Medien-Fazit: Ein Monat Google Plus

Google+ gibt es jetzt seit einem Monat. In dieser Zeit wurde viel Gutes über den neuen Service geschrieben. Blogs und Portale über Google+ schießen wie Pilze aus dem Boden und schürfen Kompetenzen, wo noch nicht einmal die Claims abgesteckt sind.

Und während die ihre Stimmen im Hohelied suchen, scheiden andere bereits aus dem Chor aus. Sie haben den Hype-Zyklus im Eiltempo durchlaufen und sagen das Ende von Google+ voraus. Wie auch für Twitter. Nur Facebook bleibt für die Unterschicht.

Ich finde das erschreckend berechenbar und dumm. Berechenbar, weil sich die üblichen Verdächtigen mit den üblichen Handlungen profiliert haben. Dumm, weil sie die Vorurteile bestätigen, die Chance für eine bessere Welt ungenutzt blieb.

Die Welt ist schöner, farbenfroher und abwechslungsreicher!

Bild: reflection by loop_oh, Lizenz: CC by-nd